Abré­via­tions alle­mandes (2)

Commentaire (0) Les incorporés de force

 

Ia 1. Gene­ral­stab­sof­fi­zier einer höhe­ren Diensts­telle (von Divi­sion an aufwärts) – Leiter der Führung­sab­tei­lung

Ib 2. Gene­ral­stab­sof­fi­zier einer höhe­ren Diensts­telle (von Divi­sion an aufwärts) – Leiter der Versor­gun­gab­tei­lung

Ic 3. Gene­ral­stab­sof­fi­zier einer höhe­ren Diensts­telle (von Divi­sion an aufwärts) Nachrich­te­nof­fi­zier (Feind­bild), Siche­rheit

IIa Adju­tant

A.K. Armee­korps (Infan­te­rie-Korps)

A.O.K. Armeeo­ber­kom­mando

Abt. Armeeo­ber­kom­mando

Abw. Abtei­lung

AOK Armeeo­ber­kom­mando

AOK Artille­rie­kom­man­deur

Arko Artille­rie­kom­man­deur

Armee-Abt. Armee-Abtei­lung (eine Armee-Abtei­lung war eine Zusam­men­fas­sung von 2 bis 3 Korps)

Ausw. Amt (AA) Auswär­tiges Amt

Batl. (Btl.) Bataillon

B-Dienst Beobach­tungs­dienst des feind­li­chen Funk­ver­kehrs

BdU Befehl­sha­ber der U-Boote

Befh. (Bfh.) Befehl­sha­ber

Bev. (Bevollm.) Bevollmäch­tig­ter

Bevollm. (Bev.) Bevollmäch­tig­ter

Bfh. (Befh.) Befehl­sha­ber

Btl. (Batl.) Bataillon

Chef Leiter eines Stabes; Chef des Gene­ral­stabes einer Heeres­gruppe, Armee oder Korps (außer­dem: « Kompa­nie-Chef usw.)

Chef GenSt (Chef d Gen.St.) Chef des Gene­ral­stabs einer höhe­ren Diensts­telle (vom Gene­raI­kom­mando an aufwärts)

Chef GenStdH Chef des Gene­ral­stabs des Heeres

Chef GenStdL Chef des Gene­ral­stabs der Luft­waffe

Chefs. Chef­sache (Bezeich­nung für den höchs­ten Grad der Geheim­hal­tung im militä­ri­schen Bereich)

d. R. der Reserve

d.E. des Ersatz­heeres

d.G. des Gene­ral­stabs (ange­wen­det für Gene­ral­stab­sof­fi­ziere auße­rhalb der Diensts­tel­len des Gene­ral­stabs z. B. im Stabe des OKW)

Div. Divi­sion

F. Hqu Führe­rhauptquar­tier

FdU Führer der U-Boote, seit 19.9.39 in BdU umbe­nannt

Feldm. (Gfm.) Feld­mar­schall = Gene­ral­feld­mar­schall

FHQ Führe­rhauptquar­tier

FHQU Führe­rhauptquar­tier

Fl. Flie­ger

Fla Flie­ge­rab­wehr

Flak Flugab­wehr­ka­none, auch Bezeich­nung für Trup­pen­teil der Luft­waffe – für Flie­ger­bekämp­fung

Fschjg. Fall­schirmjä­ger

Fu.M.B. Funk­meß-Beobach­tungs­gerät, das Ortungs­si­gnale des Gegners empfan­gen kann

G. R. Grena­dier­re­gi­ment

g.Kdos. (g.K.) geheime Komman­do­sache (Bezeich­nung für einen höhe­ren Grad der Geheim­hal­tung, oft verbun­den mit dem Wort „Chef­sache »)

g.Rs. (g.Reichss.) geheime Reichs­sache (ents­prach für den zivi­len Bereich der g.Kdos.)

Geb. Gebirgs-

Geb. K Gebirg­skorps; mehrere Gebirg­sdi­vi­sio­nen

geh. geheim (Bezeich­nung für den gering­sten Grad der Geheim­hal­tung)

Geh.Feld­pol. Geheime Feld­po­li­zei

Gen.Adm. Gene­ra­lad­mi­ral (ents­prach dem Dienst­grad des Gene­ra­lo­berst)

Gen.d.Artl. (Fl., Inf., Kav., Nachr.Tr., Pz.Tr., Pi.) Gene­ral der Artille­rie (Flie­ger, Infan­te­rie, Kaval­le­rie, Nachrich­ten­trup­pen, Panzer­trup­pen, Pioniere) – Dienst­grad­be­zeich­nung für einen Korps-Gene­ral, die glei­ch­zei­tig die Waffen­gat­tung angibt, aus der er hervor­ge­gan­gen ist (in der Wehr­macht „Zwei-Sterne-Gene­ral »-, heute und im Ausland „Drei-Sterne-Gene­ral »)

Gen.Feldm. Gene­ral­feld­mar­schall

Gen.Kdo Gene­ral­kom­mando (im allge­mei­nen Befehlss­telle eines Armee­korps)

Gen.Major Gene­ral­major (in der Wehr­macht der niederste Gene­rals­rang – ohne Stern)

Gen.Oberst Gene­ra­lo­berst („Vier-Sterne »-Gene­ral)

Gen.Qu. Gene­ralquar­tier­meis­ter (Leiter der Diensts­telle eines Wehr­macht­teils für Versor­gungs- und Verwal­tungs­fra­gen)

Gen.Stab Gene­ral­stab

Genltn. Gene­ral­leut­nant (in der Wehr­macht Divi­sions-Gene­ral- ein Stern)

GenStdH Gene­ral­stabs des Heeres

GenStdL Gene­ral­stabs der Luft­waffe

Gfm. (Feldm.) Gene­ral­feld­mar­schall

H Heer

H.G. Hermann Göring (Bezeich­nung eines Trup­pen­ver­bands)

H.Gr. (Hgr.) Heeres­gruppe (eine Heeres­gruppe bestand aus mehre­ren Armeen)

H.Pers.A. Heeres­per­so­na­lamt

HKL Haupt­kamp­fli­nie

HPA Heeres­per­so­na­lamt

HQ, HQu, Hqu Hauptquar­tier (Befehls­zen­trum und Sitz einer höhe­ren Diensts­telle im Felde, im allge­mei­nen vom Korps an aufwärts)

I. D. (Inf.Div.) Infan­te­rie-Divi­sion

i.G. im Gene­ral­stab (ange­wen­det für Gene­ral­stab­sof­fi­ziere in Diensts­tel­len des Gene­ralss­tabes)

I.R. (Inf.Rgt.) Infan­te­rie-Regi­ment

Inf. Infan­te­rie

Inf.Div. (I. D.) Infan­te­rie Divi­sion

Inf.Div. mot. moto­ri­sierte Infan­te­rie-Divi­sion, später Panzer-Grena­dier-Divi­sion (Pz.Gren.Div.) genannt

Inf.Rgt. (I.R.) Infan­te­rie-Regi­ment

I-Trupp Instand­set­zung­strupp

Jg. Jäger

Kav. Kaval­le­rie

Kdr (Kdeur) Komman­deur (Bezeich­nung für einen Befehl­sha­ber von Divi­sion an abwärts bis zum Bataillon)

Kdr. Gen. (Kom. Gene­ral) Komman­die­ren­der Gene­ral (eines Armee-Korps, Fl.-Korps oder Fla-Korps)

Kdt. Komman­dant (einer Festung)

Kom. Gene­ral (Kdr. Gen.) Komman­die­ren­der Gene­ral; Gene­ral (eines Armee-Korps, Fl.-Korps oder Fla-Korps)

Krad Kraf­trad

KTB Krieg­sta­ge­buch

Kwk Kampf­wa­gen­ka­none

L, Abt. L Abtei­lung Landes­ver­tei­di­gung (im OKW/Wehr­machtfüh­rung­ss­tab) – L IH Gruppe Heer, L IM Gruppe Krieg­sma­rine, L IL Gruppe Luft­waffe in der Abt. L- sämt­lich nur bis Ende 1941.

LG-Schießen Schießen mit Leucht­gra­na­ten, um in ihrem Licht in der Nacht den Gegner erken­nen zu können

Luftfl. Luft­flotte

Luftfl. Kdo Luft­flot­ten­kom­mando

Luftw. (in Zusam­men­set­zun­gen auch nur L) Luft­waffe

M Z Magnetzün­dung

Mar. Krieg­sma­rine

mech. mecha­ni­siert

MG Maschi­nen­ge­wehr

Mil.Att. Militär-Atta­che‘, – im enge­ren Sinne nur derje­nige des Heeres

Mil.Befh. Militär­be­fehl­sha­ber (Dienst­be­zeich­nung für militä­rische Befehl­sha­ber in militä­risch verwal­te­ten Gebie­ten)

Min. Minis­te­rium

mob. mobil (im Krieg­szus­tand)

mot. moto­ri­siert

MPi Maschi­nen­pis­tole

MTW Mann­schafts­trans­port­wa­gen

NSFO Natio­nal­so­zia­lis­ti­scher Führungs-Offi­zier

O.T. Orga­ni­sa­tion Todt

OB Ober­be­fehl­sha­ber

Ob. Ober­be­fehl­sha­ber

Ob. d. H. Ober­be­fehl­sha­ber des Heeres

Ob. d. L. Ober­be­fehl­sha­ber der Luft­waffe

Ob. d. M. Ober­be­fehl­sha­ber der Krieg­sma­rine

Ob. d. W. Ober­be­fehl­sha­ber der Wehr­macht (bis Februar 1938)

Ob.Kdo. d. H.Gr. Ober­kom­mando der Heeres­gruppe

Obfh. Ober­be­fehl­sha­ber

Obltn. Ober­leut­nant

OKH Ober­kom­mando des Heeres

OKL Ober­kom­mando der Luft­waffe

OKM Ober­kom­mando der Krieg­sma­rine

OKW Ober­kom­mando der Wehr­macht

Op.Abt. Opera­tion­sab­tei­lung

OQU, OQ Oberquar­tier­meis­ter (Diensts­telle zwischen Chef des Gene­ral­stabs und Gene­ral­stabs­tab­tei­lun­gen – nur beim Heer)

Ord.Offz. Ordon­nanz-Offi­zier

Org.Abt. Orga­ni­sa­tion­sab­tei­lung

Pak Panze­rab­wehr­ka­none

Pi. Pionier

Pol. Poli­zei

Pz. Panzer

Pz. K. (Pz.-Korps) Panzer­korps; Einheit, die aus mehre­ren Panzer-Divi­sio­nen besteht

Pz.D. (Pz.Div.) Panzer-Divi­sion

Pz.Div. (Pz.D.) Panzer-Divi­sion

Pz.Gr. Panzer­gruppe

Pz.Gren. Panzer­gre­na­dier

Pz.Gren.Div. Panzer-Grena­dier-Divi­sion (siehe Inf.Div.mot.)

Pz.Gren.R. Panzer-Grena­dier-Regi­ment

Pz.-Korps (Pz. K.) Panzer­korps; Einheit, die aus mehre­ren Panzer-Divi­sio­nen besteht

Pzkw. Panzer­kampf­wa­gen

Qu Abt. Quar­tier­meis­te­rab­tei­lung

RAD Reich­sar­beits­dienst

RAM Reich­saußen­mi­nis­ter

RdL Reichs­mi­nis­ter der Luft­fahrt

Res. Reserve

Rf.SS Reichsfüh­rer SS

Rgt., R Regi­ment

SD Siche­rheits­dienst

SKL Seekrieg­slei­tung (Bezeich­nung für die oberste Führung­ss­telle im Ober­kom­mando der Krieg­sma­rine)

sMG schweres Maschi­nen­ge­wehr

SP Siche­rheits­po­li­zei

SPW Schüt­zen­pan­zer­wa­gen

SS-Kav. D. SS-Kaval­le­rie­di­vi­sion

Stab SKL Stab der Seekrieg­slei­tung

Stellv. Stell­ver­tre­ter

Stuka Sturz­kampf­bom­ber

T.E.K. Torpedo-Erpro­bungs-Kommando der Kriegs-marine

T.-I.-Inspek­teur Inspek­teur des Torpe­do­we­sens der Krieg­sma­rine

T.V.A. Torpedo-Versuchs-Anstalt der Krieg­sma­rine

TMB Grund­mine mit 400 kg bis 500 kg Spreng­stoff, die aus einem
U-Boot-Torpe­do­rohr ausges­toßen werden konnte

U-Boot Unter­see­boot

V.P. Voraus­beför­dertes Perso­nal eines höhe­ren Stabes

Verb.Offz. (V.O.) Verbin­dung­sof­fi­zier

verst. verstärkt

VO (Verb.Offz.) Verbin­dung­sof­fi­zier

V-Waffen Vergel­tungs­waf­fen (Rake­ten)

Wehrm. Wehr­macht

Wehrm.Befh. Wehr­macht Befehl­sha­ber (in besetz­ten Gebie­ten ohne militä­rische Verwal­tung)

Wehr­wirtsch. Wehr­wirt­schaft

WFA Wehr­macht Führung­samt (im OKW) – bis August 1940

WFStab Wehr­macht Führung­ss­tab – ab August 1940

WH Wehr­lacht

Wi Rü Amt Wirt­schafts- und Rüstungs­amt (im OKW)

WL Luft­waffe

WNV Wehr­macht Nachrich­ten­ver­bin­dun­gen (Abt. des WFStabs)

WPr Wehr­macht Presse- und Propa­ganda-Abt. (im WFStab)

Wtle Wehr­macht­teile (amtlich vorges­chrie­bene Schreib­weise)

z.b.V. zu beson­de­rer Verwen­dung

0 Partages

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *