Moselle

PAGURA Joseph

lundi 1er juin 2015 par Nicolas Mengus

Je fais des recherches de mon père Joseph Pagura, né le 2 juin 1915 à Kédange s/Canner et résidant à Thionville, qui est tombé en guerre de 39 a 45. Je recherche en particulier sa date de décès et l’endroit de sa mort.

Avec toute ma gratitude pour toute information.

Marie-Louise Zapadka

* Fiches du VDK transmises par Richard Klein :

Joseph Pagura

Nach den uns vorliegenden Informationen ist Joseph Pagura seit 01.01.1944 vermisst.

In dem Gedenkbuch des Friedhofes Sologubowka haben wir den Namen und die persönlichen Daten des Obengenannten verzeichnet. Sie können gern einen Auszug bei uns bestellen.

Bitte beachten Sie, dass auf einigen Friedhöfen nicht die aktuelle Version ausliegt, somit kann der Name Ihres Angehörigen darin evtl. noch nicht verzeichnet sein.

Nachname :
Pagura
Vorname :
Joseph
Geburtsdatum :
02.06.1915
Todes-/Vermisstendatum :
01.01.1944
Todes-/Vermisstenort :
Leningrad Gebiet

ou

Joseph Pagura

Joseph Pagura ist als gefallener Angehöriger der Marine namentlich entweder in dem U-Boot-Ehrenmal Möltenort bei Kiel an einer der Wandtafeln oder im Marineehrenmal in Laboe in einem dort ausliegenden Gedenkbuch verzeichnet. Nur in wenigen Einzelfällen konnten die Gebeine der auf See gefallenen Soldaten geborgen und auf einem Friedhof bestattet werden. In diesen Fällen ist der Name des Betreffenden mit Hinweis auf seine Grablage ebenfalls in unserer Datenbank erfasst.

Nähere Informationen zu diesem Friedhof erhalten sie hier.

Name und die persönlichen Daten des Obengenannten sind auch im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte verzeichnet. Sie können gern einen Auszug bei uns bestellen.

Bitte beachten Sie, dass auf einigen Friedhöfen nicht die aktuelle Version ausliegt, somit kann der Name Ihres Angehörigen darin evtl. noch nicht verzeichnet sein.

Nachname :
Pagura
Vorname :
Joseph
Dienstgrad :
Matrose
Geburtsdatum :
02.06.1915
Todes-/Vermisstendatum :
01.1944

* D’après Gérard Schutz, Joseph Pagura était incorporé dans la Marine Artillerie Abteilung 531 et serait porté disparu en Estonie.

* Claude Herold indique que cette unité a été engagée au nord-ouest de Mitau en juillet 1944 et participe aux durs combats entre le 30 juillet et le 7 août. En novembre, elle combat à Sworbe/Oesel.


Accueil | Contact | Plan du site | | Statistiques du site | Visiteurs : 2778 / 1530340

Suivre la vie du site fr  Suivre la vie du site Avis de recherche  Suivre la vie du site Liste des avis de recherche   ?

Site réalisé avec SPIP 3.0.17 + AHUNTSIC

Creative Commons License

Visiteurs connectés : 29