Auguste UNTEREINER

Commentaire (0) Liste des non rentrés, Portraits de Malgré-Nous

 

Dossier composé par sa fille, Denise Termi­naux, et trans­mis par Gérard Michel, président de l’OPMNAM.

 

Fiches du VDK, DRK et complé­ment de Claude Herold :

 

Sur cette page figurent égale­ment Schert­zer Ernest et Stephan Albert.

* schwere Panzerjä­ger-Abtei­lung 93

Aufges­tellt am 23. Juli 1943 aus der Panzerjä­ger-Abtei­lung 93 bei der 7. Armee. Die Abtei­lung wurde im August 1943 mit 29 Panzerjä­gern « Nashorn » ausges­tat­tet. Nach been­dete Ausbil­dung verlegte die Abtei­lung am 14. Septem­ber 1943 nach Italien zur Heeres­gruppe B. Am 18. Februar 1944 wurde die 2. Kompa­nie der 24. Panzer-Divi­sion unters­tellt. Am 26. April 1944 erfolgte die Unters­tel­lung der gesam­ten Abtei­lung unter das LII. Armee-Korps. Im Mai 1944 empfing die Abtei­lung 5 Pak-Sfl Nashör­ner, im Juni und im August 1944 jeweils 10. Mitte Septem­ber 1944 wurden die Reste der im Bereich der Heeres­gruppe Südu­kraine zerschla­ge­nen Abtei­lung nach Pots­dam verlegt, wo die Abtei­lung aufge­fri­scht und auf Jagd­pan­ther und Sturm­ges­chütze umgerüs­tet werden sollte. Auf Grund der Krieg­slage ist es zu dieser Umrüs­tung nicht mehr gekom­men, so daß Ende Novem­ber 1944 nur die 1. Kompa­nie der Abtei­lung kurz­fris­tig mit 12 Pak-Sfl Nashorn ausges­tat­tet werden konnte. Zusam­men mit der 1. / schwere Heeres-Panzerjä­ger-Abtei­lung 520 (10 Pak-Sfl Nashorn) und der 7. / Panzer-Regi­ment 2 (6x Panzer IV Ausf. J und 11 x Panzer IV/70 (A) ) wurde die Kompa­nie unter dem Stab der II. / Panzer-Regi­ment 2 zusam­men gefaßt und Anfang Dezem­ber 1944 der 19. Armee an der West­front zugeführt. Hier wurde der Verband der Panzer-Brigade 106 taktisch unters­tellt. Mitte Februar 1945 wurden die noch verblei­ben­den Pak-Sfl Nashorn der 1. / schwe­ren Panzerjä­ger-Abtei­lung 525 ab die 1. / schwere Panzerjä­ger-Abtei­lung 93 über­ge­ben und diese dann zusam­men mit der Panzer-Brigade 106 in den Bereich der Heeres­gruppe B verlegt. Die Kompa­nie wurde schließ­lich im Ruhr­kes­sel einges­chlos­sen, wo sie vernich­tet wurde. Einige wenige Männer der 1. / schwere Panzerjä­ger-Abtei­lung 93 (10 Uffz. und 19 Mann) wurden mit ande­ren Teilen der Panzer-Brigade 106 nicht im Ruhr­kes­sel einges­chlos­sen und am 8.4.1945 zur Aufstel­lung der Panzer-Divi­sion « Clau­se­witz » zur Verfü­gung gestellt.

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée.