BIEHLMANN Henri

Commentaire (0) Liste des avis de recherche

 

Claude Herold nous signale que deux fiches corres­pondent à Henri Biehl­mann, de Ribeau­villé :

 Hein­rich Biehl­mann

 Hein­rich Biehl­mann wurde noch nicht auf einen vom Volks­bund errich­te­ten Solda­ten­fried­hof überführt.

 Nach den uns vorlie­gen­den Infor­ma­tio­nen befin­det sich sein Grab derzeit noch an folgen­dem Ort: Gdansk Wrzeszcz Srebr­zysko – Polen

 Name und die persön­li­chen Daten des Oben­ge­nann­ten sind auch im Gedenk­buch der Krieg­sgrä­berstätte verzeich­net.

 Nach­name:
Biehl­mann

 Vorname:
Hein­rich

 Dienst­grad:
Gefrei­ter

 Geburts­da­tum:
09.01.1914

 Geburt­sort:
Rappold­swei­ler

 Todes-/Vermiss­ten­da­tum:
13.03.1945

 Todes-/Vermiss­te­nort:
Krgslaz. 1/615 Danzig-Lang­fuhr

 Biehl­mann

 Biehl­mann ist vermut­lich als unbe­kann­ter Soldat auf die Krieg­sgrä­berstätte König­sberg / Kali­nin­grad überführt worden.

 Grablage: wahr­schein­lich unter den Unbe­kann­ten
Leider konn­ten bei den Umbet­tun­gen aus seinem ursprün­gli­chen Grabla­geort zum Fried­hof König­sberg / Kali­nin­grad nicht alle deut­schen Gefal­le­nen gebor­gen werden. Es besteht jedoch die Mögli­ch­keit, dass Biehl­mann einer der deut­schen Solda­ten ist, dessen Gebeine gebor­gen wurden, die aber trotz aller Bemü­hun­gen nicht iden­ti­fi­ziert werden konn­ten.

 Nach­name:
Biehl­mann

 Dienst­grad:
Gefrei­ter

 Geburt­sort:
nicht verzeich­net

 Todes-/Vermiss­ten­da­tum:
13.03.1945

 Todes-/Vermiss­te­nort:
Dt. Thie­rau

0 Partages

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *