PAGURA Joseph

Commentaire (0) Liste des avis de recherche

 

pagura.jpg Je fais des recherches de mon père Joseph Pagura, né le 2 juin 1915 à Kédange s/Canner et rési­dant à Thion­ville, qui est tombé en guerre de 39 a 45. Je recherche en parti­cu­lier sa date de décès et l’en­droit de sa mort.

Avec toute ma grati­tude pour toute infor­ma­tion.

Marie-Louise Zapadka

 marie-louise.zapad­ka@o­range.fr

* Fiches du VDK trans­mises par Richard Klein :

Joseph Pagura

Nach den uns vorlie­gen­den Infor­ma­tio­nen ist Joseph Pagura seit 01.01.1944 vermisst.

In dem Gedenk­buch des Fried­hofes Solo­gu­bowka haben wir den Namen und die persön­li­chen Daten des Oben­ge­nann­ten verzeich­net. Sie können gern einen Auszug bei uns bestel­len.

Bitte beach­ten Sie, dass auf eini­gen Friedhö­fen nicht die aktuelle Version ausliegt, somit kann der Name Ihres Angehö­ri­gen darin evtl. noch nicht verzeich­net sein.

Nach­name:
Pagura
Vorname:
Joseph
Geburts­da­tum:
02.06.1915
Todes-/Vermiss­ten­da­tum:
01.01.1944
Todes-/Vermiss­te­nort:
Lenin­grad Gebiet

ou

Joseph Pagura

Joseph Pagura ist als gefal­le­ner Angehö­ri­ger der Marine nament­lich entwe­der in dem U-Boot-Ehren­mal Mölte­nort bei Kiel an einer der Wand­ta­feln oder im Mari­neeh­ren­mal in Laboe in einem dort auslie­gen­den Gedenk­buch verzeich­net. Nur in weni­gen Einzelfäl­len konn­ten die Gebeine der auf See gefal­le­nen Solda­ten gebor­gen und auf einem Fried­hof bestat­tet werden. In diesen Fällen ist der Name des Betref­fen­den mit Hinweis auf seine Grablage eben­falls in unse­rer Daten­bank erfasst.

Nähere Infor­ma­tio­nen zu diesem Fried­hof erhal­ten sie hier.

Name und die persön­li­chen Daten des Oben­ge­nann­ten sind auch im Gedenk­buch der Krieg­sgrä­berstätte verzeich­net. Sie können gern einen Auszug bei uns bestel­len.

Bitte beach­ten Sie, dass auf eini­gen Friedhö­fen nicht die aktuelle Version ausliegt, somit kann der Name Ihres Angehö­ri­gen darin evtl. noch nicht verzeich­net sein.

Nach­name:
Pagura
Vorname:
Joseph
Dienst­grad:
Matrose
Geburts­da­tum:
02.06.1915
Todes-/Vermiss­ten­da­tum:
01.1944

* D’après Gérard Schutz, Joseph Pagura était incor­poré dans la Marine Artille­rie Abtei­lung 531 et serait porté disparu en Esto­nie.

* Claude Herold indique que cette unité a été enga­gée au nord-ouest de Mitau en juillet 1944 et parti­cipe aux durs combats entre le 30 juillet et le 7 août. En novembre, elle combat à Sworbe/Oesel.

0 Partages

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *